Kurzvideos über das Kontexten

Seit 2013 und den ersten Schritten des Kontextens können sich interessierte Menschen über verschiedene Einstiegspunkte dieser Kulturtechnik annähern. Mittlerweile gibt es vielfältige Möglichkeiten sich das Kontexten zu erschließen und auch auf anderen Wegen zum Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen zu kommen: Es gibt Produkte im Feld des Textilen, Dienstleistungen im Bereich der Unternehmensentwicklung und Bildungselemente für alle Generationen – von kon-textilen Angeboten für Schulen über Erwachsenenkurse bis hin zu Projektwerkstätten für eine substanzwirtschaftliche Gestaltung des eigenen Lebensraumes. Durch diese Angebote gibt es auch eine stetig wachsende Anzahl an Wirtschaftsunternehmen, welche die k-Werkzeuge für die eigene Organisiertheit und in Kooperation mit anderen Menschen und Strukturen nutzen.

In der Entwicklungsgeschichte dieser Jahre sind in den persönlichen Begegnungen mit den Menschen immer wieder ähnliche Fragen rund um das Kontexten aufgetaucht. Etliche dieser Fragen sind grundlagenbildend für das Verständnis vom Kontexten.

Das führte im Oktober 2021 zur Produktion von Kurzvideos, die in verschiedenen Folgen zentrale Elemente des Kontextens kurz und bündig beleuchten.

Die Antworten auf grundlegende Fragen rund um das Kontexten sind jetzt auch einem weiteren Kreis interessierter Menschen zugänglich.

Hier geht’s zum Videokanal von Günter Strobl