Uncategorized

Man könnte die Entwicklungen der letzten Jahre als eine weitere Krise in der jüngeren Menschheitsgeschichte betrachten. Aufgrund ihrer Dauer und der globalen Wirkungsweisen hat sie vermutlich mehr Menschen gleichzeitig getroffen, als jede andere Krise.   Länger andauernde krisenhafte Zustände fordern Menschen und Strukturen auf besondere Weise. Vitalität, Vertrauen und Verbundenheit… Weiterlesen »Krise und Postvention

Man kann das Leben als eine Aneinanderreihung von Momenten verstehen, die mit Übergängen verbunden sind. Da gibt es die großen Momente, wie z.B. Zeugung, Geburt oder Tod, die gleichzeitig auch wesentliche Marksteine des Lebens sind. Andere Momente sind zum Beispiel, wenn ein Mensch das erste Mal das Wort Mama oder… Weiterlesen »Übergänge – von Moment zu Moment

Totales Chaos ist ein Zustand vollständiger Unordnung in dem Leben unmöglich ist, weil keine Struktur vorhanden ist an der sich Leben entwickeln kann. Totale Ordnung andererseits ist ein Zustand bei dem alles vollständig festgelegt und somit tot ist. Der Bereich dazwischen ist jener, wo Leben überhaupt möglich ist. Kontexten nennt… Weiterlesen »Der Emergenzraum – Bereich zwischen Ordnung und Chaos

Seit 2013 und den ersten Schritten des Kontextens können sich interessierte Menschen über verschiedene Einstiegspunkte dieser Kulturtechnik annähern. Mittlerweile gibt es vielfältige Möglichkeiten sich das Kontexten zu erschließen und auch auf anderen Wegen zum Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen zu kommen: Es gibt Produkte im Feld des Textilen, Dienstleistungen im Bereich… Weiterlesen »Kurzvideos über das Kontexten

Was sind Eigenwohl und Gemeinwohl? Das Eigenwohl meint das Wohl des einen Menschen. Was dieses Eigenwohl ist, definiert der einzelne Mensch für sich selber. Das Gemeinwohl umfasst die anderen Wohle. Das kann das Wohl des Partners, der Partnerin sein, das Wohl der Nachbarn, der ArbeitskollegInnen, das Wohl von VerkehrsteilnehmerInnen, das… Weiterlesen »Wofür dient Eigenwohl und Gemeinwohl gleichermaßen?